12.01.2019 | Specials Led Zeppelin legen los: Vor 50 Jahren erschien ihr Debütalbum

Am 12. Januar 1969 wurde eine Scheibe veröffentlicht, die als Meilenstein der Rockgeschichte gilt - die Rede ist von Led Zeppelin I.

  • <p>Vor 50 Jahren veröffentlichten Led Zeppelin mit ihrem Debüt einen Meilenstein der Rock-Geschichte.</p>

    Vor 50 Jahren veröffentlichten Led Zeppelin mit ihrem Debüt einen Meilenstein der Rock-Geschichte.

    Foto: Atlantic Records
  • <p>Dabei wurde Jimmy Page vor seiner Bandgründung noch belächelt, mit dem Unterton er solle als Studiomusiker weitermachen.</p>

    Dabei wurde Jimmy Page vor seiner Bandgründung noch belächelt, mit dem Unterton er solle als Studiomusiker weitermachen.

    Foto: Warner Music Group
  • <p>Doch der Ausnahmegitarrist ließ sich nicht beirren und holte sich mit Robert Plant, John Paul Jones und John Bonham drei mindestens genauso begabte Musiker ins Boot.</p>

    Doch der Ausnahmegitarrist ließ sich nicht beirren und holte sich mit Robert Plant, John Paul Jones und John Bonham drei mindestens genauso begabte Musiker ins Boot.

    Foto: Warner Music Group
  • <p>Und tatsächlich: Die Meinungen gingen auseinander nach dem Debüt von Led Zeppelin. Kritiker verrissen die Band regelrecht, doch die Hörer waren begeistert.</p>

    Und tatsächlich: Die Meinungen gingen auseinander nach dem Debüt von Led Zeppelin. Kritiker verrissen die Band regelrecht, doch die Hörer waren begeistert.

    Foto: Warner Music Group
  • <p>Zum Glück aus heutiger Sicht. Led Zeppelin machten weiter und lieferten weitere Meilensteine in Albumform nach. Doch den Grundstein legten sie vor 50 Jahren mit <em style="background-color: initial;">Led Zeppelin I</em>.</p>

    Zum Glück aus heutiger Sicht. Led Zeppelin machten weiter und lieferten weitere Meilensteine in Albumform nach. Doch den Grundstein legten sie vor 50 Jahren mit Led Zeppelin I.

    Foto: Warner Music Group

Nachdem sich The Yardbirds im Sommer 1968 aufgelöst hatten, holte sich Gitarrist Jimmy Page, als einziges verbleibendes Mitglied der Band, neue Kollegen mit ins Boot - John Paul Jones am Bass, Robert Plant als Sänger und John Bonham am Schlagzeug. Der Name The New Yardbirds hielt sich nicht lange, schon nach wenigen Wochen tauften sie sich Led Zeppelin.

Und sie hatten keine Zeit zu verlieren. Schon im Oktober 1968 nahm die Band ihr Debütalbum auf und das Ganze kostete sie nur 36 Stunden Arbeit. Weil sie zuvor schon auf Tour waren, waren sie mit den Songs schon top eingespielt und viel länger hätten sie sowieso nicht brauchen dürfen, weil die Jungs noch keinen Vertrag abgeschlossen hatten und das Geld sehr knapp war. Die Produktionskosten für ihr Debüt zahlten Page, Plant, Jones und Bonham aus eigener Tasche.

Das Cover von Led Zeppelin I ziert ein schwarz-weißes Bild des brennenden Zeppelins Hindenburg. Es bezieht sich auf den Ursprung des Bandnamens: The Who-Drummer Keith Moon soll sich bei Studioarbeiten mit Jimmy Page über seine Ambitionen zur eigenen Band lustig gemacht und gesagt haben, dass eine Band um ihn abstürzen würde "like a lead zeppelin" - also wie ein bleiernes Luftschiff.

Weit gefehlt! Die Musik auf der Platte war komplett neu für die Zeit. Mit "Good Times, Bad Times" legte sie mehr als ordentlich los und Hits wie "Babe I'm Gonna Leave You" oder "Communication Breakdown" taten ihr Übriges. Nicht jedem gefiel der Stil - tatsächlich wurden Led Zeppelin von der britischen Fachpresse zerrissen - doch den Fans war es egal: Sie rissen das Album aus den Plattenregalen!

Mit Led Zeppelin I legten Jimmy Page, Robert Plant, John Paul Jones und John Bonham den Grundstein dafür, eine der größten Bands aller Zeiten zu werden und präsentierten mit ihrem Debüt einen Meilenstein der Rockgeschichte - ein Album für die Ewigkeit!