12.01.2021 | Specials Led Zeppelin legen los: Die Geschichte hinter ihrem Debütalbum

Am 12. Januar 1969 wurde eine Scheibe veröffentlicht, die den Grundstein für eine der unglaublichsten Bands der Rock-Geschichte legen sollte: Die Rede ist von Led Zeppelin I.

  • Am 12. Januar 1969 veröffentlichten Led Zeppelin mit ihrem Debüt einen Meilenstein der Rock-Geschichte.

    Am 12. Januar 1969 veröffentlichten Led Zeppelin mit ihrem Debüt einen Meilenstein der Rock-Geschichte.

    Foto: Atlantic Records
  • Dabei wurde Jimmy Page vor seiner Bandgründung noch belächelt, mit dem Unterton er solle als Studiomusiker weitermachen.

    Dabei wurde Jimmy Page vor seiner Bandgründung noch belächelt, mit dem Unterton er solle als Studiomusiker weitermachen.

    Foto: Warner Music Group
  • Doch der Ausnahmegitarrist ließ sich nicht beirren und holte sich mit Robert Plant, John Paul Jones und John Bonham drei mindestens genauso begabte Musiker ins Boot.

    Doch der Ausnahmegitarrist ließ sich nicht beirren und holte sich mit Robert Plant, John Paul Jones und John Bonham drei mindestens genauso begabte Musiker ins Boot.

    Foto: Warner Music Group
  • Und tatsächlich: Die Meinungen gingen auseinander nach dem Debüt von Led Zeppelin. Kritiker verrissen die Band regelrecht, doch die Hörer waren begeistert.

    Und tatsächlich: Die Meinungen gingen auseinander nach dem Debüt von Led Zeppelin. Kritiker verrissen die Band regelrecht, doch die Hörer waren begeistert.

    Foto: Warner Music Group
  • Zum Glück aus heutiger Sicht. Led Zeppelin machten weiter und lieferten weitere Meilensteine in Albumform nach. Doch den Grundstein legten sie vor über 50 Jahren mit Led Zeppelin I.

    Zum Glück aus heutiger Sicht. Led Zeppelin machten weiter und lieferten weitere Meilensteine in Albumform nach. Doch den Grundstein legten sie vor über 50 Jahren mit Led Zeppelin I.

    Foto: Warner Music Group

Die Geschichte von Led Zeppelin I:

Der große Start des Zeppelins begann mit einem Ende! Nachdem sich The Yardbirds im Sommer 1968 endgültig aufgelöst hatten, wollte Gitarrist Jimmy Page die Truppe eigentlich am Laufen halten. Nicht jeder war von seiner Idee begeistert - so wollte ein gewisser Terry Reid lieber seine Solokarriere verfolgen und auch Steve Marriott von The Small Faces hatte keine Lust. Doch am Ende stand die neue Besetzung um Page mit John Paul Jones am Bass, Robert Plant als Sänger und John Bonham am Schlagzeug. Der Name The New Yardbirds hielt sich nicht lange, schon nach wenigen Wochen tauften sie sich Led Zeppelin.

Auf den Namen kamen sie durch keinen Geringeren als The Who-Drummer Keith Moon, der Jimmy Page voraussagte, seine Band würde untergehen "like a lead Zeppelin" - also "wie ein bleierner Zeppelin". Doch auch wenn der Sound durchaus "heavy" war - an einen Sinkflug war meilenweit nicht zu denken. Im Gegenteil!

Die Musik auf der Platte war komplett neu für ihre Zeit. Schon mit dem Opener "Good Times Bad Times" zeigten Led Zeppelin ihren Hörern, wo es lang geht und mit Hits wie "Babe I'm Gonna Leave You" oder "Communication Breakdown" eroberten sie die Fan-Herzen im Sturm. Allerdings nicht die der Kritiker, die der Band unter anderem mangelnde Authentizität vorwarfen. Muss man sich auch mal vorstellen...

Doch der Rock-Community war es egal, was die Presse schrieb! Sie rissen Led Zeppelin I förmlich aus den Verkaufsregalen und bescherten der Band einen Raketenstart Richtung Rock-Olymp. Am 12. Januar 1969 legten Jimmy Page, Robert Plant, John Paul Jones und John Bonham den Grundstein dafür, eine der größten Bands aller Zeiten zu werden! 

Wir feiern diesen Meilenstein der Rock-Geschichte mit acht spannenden Fakten zum Durchklicken!

Nach oben >

Acht Fakten über Led Zeppelin I

  • 8 Fakten über Led Zeppelin I
  • 8 Fakten über Led Zeppelin I
  • 8 Fakten über Led Zeppelin I
  • 8 Fakten über Led Zeppelin I
  • 8 Fakten über Led Zeppelin I
  • 8 Fakten über Led Zeppelin I
  • 8 Fakten über Led Zeppelin I
  • 8 Fakten über Led Zeppelin I

Das könnte euch auch interessieren: